Großglockner-Berglauf

Foto: Stephan Keck (www.stephan-keck.at)

Der Großglockner-Berglauf ist mit Sicherheit DAS österreichische Berglauf-Highlight. Jahr für Jahr zieht das bestens organisierte und landschaftlich schwer zu übertreffende Event nicht nur LäuferInnen aus Österreich, sondern auch internationale TopläuferInnen an. So erreichten insgesamt 843 TeilnehmerInnen bei strahlendem Sonnenschein das Ziel auf der Franz-Josephs Höhe. 
Für den RC Runningcoach war Veronika Limberger mit am Start und benötigte für die Distanz von 12, 67km und 1494hm 1:49:10. In ihrer Altersklasse reichte diese Zeit für den guten 3. Rang, insgesamt wurde sie 12. Dame. 
Den ersten Platz sicherte sich weit überlegen vor ihren Verfolgerinnen und mit neuem Streckenrekord die amtierende Berglauf- Welt- und Europameisterin Andrea Mayr. Mit einer Wahnsinns-Zeit von 1:21:12 waren nur sieben männliche Läufer vor ihr. Die Ränge zwei und drei belegten Läuferinnen aus Kenia (Joyce Jemutai und Lucy-Wambui Murigi). 
Auch bei den Männern gab es einen neuen Streckenrekord: Petro Mamu aus Eritrea kam nach 1:08:18 als Erster ins Ziel. Ihm folgten Geoffrey-Gikuni Ndungu und Isaak-Toroitich Kosgei (beide aus Kenia). Bester Österreicher wurde Robert Stark auf Rang sieben. 

Ergebnis: http://results2.pentek-timing.at/results/show_results_db.php?veranstnr=12280&racenr=20

Xundwärts Mitarbeiter/innen trainieren im Lauf- & Bewegungszentrum

 

 

Abb. v.n.r.: Prim. Dr. Sebastian Globits, Mag. Karin Flautner, Mag. Alexander Urtz, Ronald Smetacek, Helga Weissensteiner, Matthias Renneberg, Sonja Kainz, Fritz Weber, Gerda Hahn

Die Mitarbeiter/innen des Herz-Kreislauf-Zentrums Gr. Gerungs nehmen die  Herausforderung „WACHAUmarathon 2013“ in Angriff.

Einige der Proband(innen)en werden als Halbmarathonläufer/innen, Staffelläufer/innen und Nordic-Walker/innen in Erscheinung treten...

Unter der Betreuung von Runningcoach Ronald Smetacek genossen die Sportler/innen am vergangenen Wochenende ein gemeinsames Lauftraining im Xundwärts Lauf- & Bewegungszentrum Moorbad Harbach. Um die jeweils optimalen Trainingsbereiche für die individuellen Belastungszonen zu definieren,  absolvierten die Läufer/innen und Walker/innen einen Cooper- bzw. einen 2000m-Walking-Test. In den nächsten zwei Makrozyklen wird nun mittels Trainingsplanung an der bestmöglichen Leistungssteigerung für den 16. Int. WACHAUmarathon am 14./15. September 2013 gearbeitet.

14. Ochsenburger Berglauf

Die RC Runningcoach-Läuferin Veronika Limberger war am 14. Juli beim 14. Ochsenburger Berglauf (8,2km; 320hm) mit am Start. Insgesamt reichte es bei den Damen für den guten zweiten Gesamtrang hinter Notburga Brandstetter (ULC Ardagger) und vor Melitta Schädl (LAG Nö Mitte). Nach einer intensiven Trainingswoche für den Großglockner Berglauf kommende Woche am 21. Juli ist Veronika mit dem erzielten Ergebnis sehr zufrieden. 
Bei den Männern gewann Wolfgang Wallner (LAG Nö Mitte) vor Andreas Fuchsluger (ASKÖ Waidhofen/Ybss) und Andreas Stöckl. 

Ergebins: http://www.redplates.at/naturfreunde/naturfreundelauf2013.pdf

ÖM Bergmarathon Veitscher Ultra-Alpin-Marathon

54km mit 2060hm - das waren die Anforderungen bei den diesjährigen ÖM im Bergmarathon, die am 29. Juni im Zuge des Veitscher Ultra-Alpin-Marathons ( www.grenzstaffelllauf.com ) ausgetragen wurden. In den vergangenen Monaten hat sich die RC-Runningcoach-Läuferin Veronika Limberger mit gezieltem Berglauf- und Ausdauer-Training auf ihren ersten Ultralauf vorbereitet. Für die erwähnte Distanz benötigte sie 05:07:47. Auch wenn es leider der undankbare 4. Platz bei den Staatsmeisterschaften wurde, ist Veronika mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden. Sie konnte den ganzen Lauf, die gute Stimmung und die bestens organisierte Veranstaltung wirklich genießen. Auf jeden Fall wird es nicht ihr letzter Ultralauf bleiben! Den ersten Rang erreichte Katharina Zipser (SK Rückenwind) vor Anita Waiß (team2012.at) und Isabella Schmöger (ATSV Ternitz). Bei den Herren siegte Robert Gruber ( LC ASKÖ Henndorf) in sensationellen 04:00:52 vor Andreas Rois (LTV Bawag PSK Köflach) und Michael Kabichler (Kolland Top Sports Asics).

Ergebnis:

http://www.grenzstaffellauf.com/app/download/5786132562/27_GSL_%C3%96M_2013_Gesamt.pdf?t=1372524968

Ruppersthaler Weintraubenlauf

Tags darauf war Veronikas Euphorie über den geglückten Lauf noch so stark, dass sie kurz entschlossen den Ruppersthaler Weintraubenlauf, eine jedes Jahr top organisierte Lauf-Veranstaltung, nicht auslassen wollte. Zu ihrer eigenen Verwunderung erreichte sie beim Hauptlauf über 10km sogar den zweiten Gesamtrang bei den Damen. Den ersten Platz belegte Katharina Tampermeier (Absdorf on the run), den dritten Anna-Maria Schneider (LC Cafe Haferl). Gemeinsam mit Gerhard Stitz, LC-Waldviertel-Kollegen reichte es außerdem für den Sieg in der "Er&Sie-Wertung".

Ergebnis: http://www.fitlike.at/fitlike/upload/results/13/ruppersthaler_weintraubenlauf/10km.pdf

Zwettler Stadtlauf

Am Samstag (22. Juni) fand bereits die 24. Auflage des Zwettler Stadtlaufs und damit die 6. Station des Waldviertellaufcups statt. Mit am Start beim stark besetzten Hauptlauf über 8,68km waren diesmal drei Vertreter des RC Runningcoach: Andi Kainz, Marion Vera Forster und Veronika Limberger. Andi konnte bei den Herren den tollen 3. Gesamtrang erreichen; erster wurde Jürgen Hable (ULC Horn) vor Roman Pachlatko (smartpoint IT consulting). Marion musste auf Grund von Kreislaufproblemen leider in der dritten Runde aufgeben. Veronika erreichte hinter der routinierten Berglaufspezialistin Irmi Kubicka (LG-AU Pregarten) den guten zweiten Platz. Cornelia Krapfenbauer (SC Zwickl Zwettl) nahm den dritten Platz auf dem Damenstockerl ein.

Ergebnis: http://www.lcwaldviertel.com/ergebnisse/2013/W4Cup/Zwettl.pdf

Copyright